Schwerstverletzter nach Auffahr-Unfall auf der Autobahn

0

Am Samstag, 20. Januar, wurde die Feuerwehr Elz um 08:53 Uhr mit dem Alarmstichwort „Verkehrsunfall Pkw auf Lkw, mehrere Personen eingeklemmt“ auf die Autobahn in Fahrtrichtung Köln alarmiert.
In Höhe von Kilometer 101,5 war ein in mit vier Personen besetzter Pkw, der in Ungarn zugelassen war, ungebremst unter einen vor ihm fahrenden Lkw geprallt. Dabei wurde alle vier Insassen verletzt.
Der Beifahrer erlitt schwerste Schädelverletzungen und wurde nach seiner Befreiung durch die Feuerwehr in kritischem Zustand von einem Rettungshubschrauber in eine Koblenzer Klinik geflogen.
Für die Ermittlungen der Polizei und eines Gutachters blieb die Autobahn bis 13 Uhr teilweise voll gesperrt, was zu einem über 10 Kilometer langen Stau führte.
Die Feuerwehr Elz war mit sieben Einsatzfahrzeugen und 26 Kräften im Einsatz. (HvS)

Weitere Berichte/Informationen „Schwerstverletzter nach Auffahr-Unfall auf der Autobahn“:
ww-kurier.de: Unfall A 3 Elzer Berg
hessenschau.de: Autp prallt auf Laster – vier Verletzte
Alarmstichwort: H KLEMM 1 Y

 

Jetzt teilen: